29.08.2017

Informationstour "Grün in die Stadt" in NRW


Stadtoasen und gut gestaltete Plätze mit Grün sind Orte der Begegnung für alle Menschen im Quartier, deshalb unterstützte die Bundesvereinigung der Landes- und Stadtentwicklungsgesellschaften (BVLEG) – zusammen mit dem Deutschen Olympischen Sportbund – als Kooperationspartner die bundesweite Kampagne "Grün in die Stadt". Bei der Abschlussveranstaltung am 29. August vertrat die Landesentwicklungsgesellschaft NRW.URBAN die BVLEG. Geschäftsführer Franz Meiers betonte: "Stadtgrün ist ein zentrales Element einer Stadtentwicklung: es dient der Freizeit, Erholung und Gesundheit, gleichzeitig aber auch als Lebensraum sowie als ästhetisches Element und Kulturgut". Ím "PopUpPark" am Kölner Heumarkt erwarteten unterschiedliche Aktionen die Interessenten, zudem wurden 1.000 Obstbäume an die Kölner Bürgerinnen und Bürger verteilt.

Impressionen von der Informationstour in Köln


Die Stadtplaner der Landesentwicklungsgesellschaft NRW.URBAN sowie die rund 700 Stadtentwickler, die sich in der Bundesvereinigung der Landes- und Stadtentwicklungsgesellschaften zu einem Expertennetzwerk zusammengeschlossen haben, haben einen speziellen Blick auf grüne Freiräume in einer Stadt. Für sie geht es in ihrer Arbeit um die grüne Aufwertung von Wohnstandorten und öffentlichen Plätzen oder etwa um die Gestaltung von Begrünungen an Fassaden und Dächern. Auch die grüne Nachnutzung von Brachflächen, beispielsweise als durchgrünte Wohn- und Arbeitsstandorte, haben Stadtentwickler in ihrem Fokus.

Weitere Informationen zur Kampagne "Grün in die Stadt" finden Sie hier. Darüber hinaus können Sie die Initiative unterstützen, indem Sie im größten virtuellen Park Deutschlands ein Foto von Ihrer Stadtoase hochladen.


<< Zurück