Mülheim an der Ruhr

Konversion, „Wohnpark Witthausbusch“


Mit dem „Wohnpark Witthausbusch“ entstand in Mülheim an der Ruhr auf dem ehemaligen Kasernengelände der „Wrexham Barracks“ seit 1996 das größte Wohnbauprojekt der Stadt Mülheim seit der Bebauung der Saarner Kuppe – und das in einer wirklichen Spitzenlage. Ein moderner Wohnstandort mit guter Anbindung an die Innenstadt hat sich dort entwickelt. Circa 1.200 Menschen wohnen hier in rund 500 Wohneinheiten. Neben 123 öffentlich geförderten Wohnungen bilden frei finanzierte Geschosswohnungen, Einfamilienreihen- und Doppelhäuser auf circa 16 Hektar ein lebendiges Stadtquartier – inklusive Kindergarten, Jugendtreff und einem Seniorenwohnprojekt, das auch älteren und behinderten Menschen ein Zuhause gibt.

Standortvorteile


  • gute Anbindung an die Innenstadt
  • Angrenzung an das beliebte Naherholungsgebiet Witthausbusch 
  • Schaffung von öffentlich geförderten Wohnraum sowie frei finanzierten Geschosswohnungen sowie Einfamilien- und Doppelhäusern
  • gewachsener Baumbestand, Grünräume und Freiräume 
  • denkmalgeschützte Architektur harmonisiert mit moderner Architektur

Historie


1937 baute das deutsche Militär in Mülheim auf dem Gelände eine Pionierkaserne. 1945 übernahmen die britischen Streitkräfte Gebäude und Areal als „Wrexham Barracks“. 1994 zogen die britischen Streitkräfte vom Standort ab. NRW.URBAN erwarb die Liegenschaft und leitete den Konversionsprozess ein. 1996 begannen die Bauarbeiten für den Wohnpark Witthausbusch, der heute als bevorzugte Wohngegend gilt und sich mehr und mehr zum lebendigen Wohnquartier für alle Generationen entwickelt.

Leistungen von NRW.URBAN


  • treuhänderischer Erwerb der Liegenschaft
  • technische und rechtliche Baureifmachung
  • Rückbau
  • Bodensanierung 
  • Planung und Herstellung aller Erschließungsanlagen einschließlich der technischen Projektsteuerung
  • Planungsrecht
  • Durchführung von Vergabeverfahren
  • treuhänderische Projektbuchhaltung
  • Management von Finanzierung und Förderung 
  • Allgemeines Projektmanagement 
  • Mitwirkung an Verfahren zur Bürgerbeteiligung
  • Öffentlichkeitsarbeit

Ihr Ansprechpartner


Cornel Volk
Projektmanagement
Fritz-Vomfelde-Str. 10
40547 Düsseldorf
Tel.: 0211 54238.311
Kontakt per E-Mail