11.10.2019

Das war die EXPO REAL 2019


Das Land Nordrhein-Westfalen präsentierte sich in diesem Jahr wieder auf der EXPO REAL unter dem Motto „Zukunft bauen. Wandel gestalten“. Als Partner waren die Landesgesellschaften NRW.URBAN, NRW.BANK, NRW.INVEST, der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW sowie die Architektenkammer NRW und der VdW Rheinland mit von der Partie. Der Gemeinschaftsstand Nordrhein-Westfalen war auch in diesem Jahr ein wichtiger Anlaufpunkt für die Messebesucher auf dem Weg zu den Ständen der NRW-Kommunen und -Regionen. 

Bau- und Immobilienbranche trifft Regionen


Neben den vielen großen Unternehmen aus der Bau- und Immobilienbranche waren zahlreiche Regionen des Landes mit einem Gemeinschaftsstand anwesend. Mit dabei waren u.a. die Landeshauptstadt Düsseldorf, die Region Köln-Bonn, die Metropole Ruhr, der Niederrhein, die Region Aachen, das Bergische Städtedreieck, die Region Mettmann, das Münsterland sowie die OWL-Region.

Die EXPO REAL ist auch für Städte und Gemeinden eine wichtige Kontaktbörse, um ihre regionalen Projekte vorzustellen. Deshalb sind auch viele Bürgermeister, Landräte und Vertreter aus Verwaltung und Wirtschaftsförderung nach München gereist, um Kontakte zu knüpfen. Die EXPO REAL ist einer der größten Gewerbeimmobilien-Messen Europas in Sachen Gewerbeimmobilien. 2.000 Aussteller erwarteten über 45.000 Besucher aus über 70 Ländern.

Angespannte Wohnungsmärkte entschärfen


Die Themen der Wohnungsknappheit und gemeinsame Lösungsansätze von Land und Kommunen standen in zahlreichen Diskussionen im Fokus. Ministerin Scharrenbach: "Mit der neuen Initative Bau.Land.Leben wollen wir einen wichtigen Beitrag leisten, um die Lage auf angespannten Wohnungsmärkten zu entschärfen."

Potenziale von Brachflächen nutzen


Auch die Aktivierung brachliegender Flächen und deren Bedeutung bei der Bewältigung der Flächenknappheit bildete einen Schwerpunkt. Gezeigt wurde u.a. wie Bau.Land.Partner hilft, Entwicklungshemmnisse auszuräumen und Lösungen zu finden, wo zuvor keine absehbar waren.

Weitere Informationen:


Aurélia Ölbey

Unternehmenskommunikation

Fritz-Vomfelde-Straße 10

40547 Düsseldorf

Tel.: 02 11 / 54 23 8-218

aurelia.oelbey@nrw-urban.de


<< Zurück