06.04.2020

Grundstücksfonds NRW: Verkauf Gewerbeflächen geht zügig voran


Die Zielvorgaben des Landes für eine zügige Vermarktung der Grundstücksfondsflächen konnten auch 2019 dank intensiver Verkaufsaktivitäten von NRW.URBAN fortgesetzt werden. Zum 31.12.2019 betrug der Flächenbestand des Grundstücksfonds noch 338 Hektar. Zum 31.12.2019 konnten 58 Kaufverträge mit 26,7 Hektar Veräußerungsfläche beurkundet werden, davon allein 19,6 Hektar für die gewerbliche Nutzung. NRW.URBAN verkauft die Gewerbeflächen als Treuhänderin des Grundstücksfonds in enger Kooperation mit den Kommunen.

>> zur Bilanz

Spannender Branchenmix


Besonders dynamisch gestaltet sich die Entwicklung am Dortmunder Standort PHOENIX West. Mit seiner Größe von 110 Hektar ist hier einer der größten Innovationsstandorte in Deutschland entstanden. Anfang 2019 erwarb die Dortmunder Familiengesellschaft TMM auf dem Areal ein 7.400 Quadratmeter großes Grundstück. TMM, ein Unternehmen für Unternehmensbeteiligungen und Beratung, errichtet aktuell bis Mitte 2020 ein nach modernsten Gesichtspunkten ausgestattetes Büogebäude. Der Netzbetreiber Amprion hat seine neue Bürozentrale auf PHOENIX-West bezogen und kurz vor Weihnachten eine 8.400 Quadratmeter große Erweiterungsfläche erworben. In Lünen auf dem Gelände der ehemaligen Zeche Achenbach wächst ein gesunder Branchenmix: Neben Anbietern für Tier- Food oder Bad-Interieur errichtete der STRABAG-Konzern ein neues Verwaltungsgebäude, jüngster Vertragsabschluss wurde für einem Handwerkerhof geschlossen. Die zentrale Lage des ehemaligen Hochofenstandorts Schalker Verein lockt Jahr für Jahr neue Interessenten an. 2019 hat das junge Gelsenkirchener Trend-Fashion-Unternehmen NAVAHOO einen Kaufvertrag für ein 15.252 großes Grundstück unterzeichnet.

Grundstücksfonds NRW: Flächen bester Qualität in guter Lage


Das Instrument hat in den vergangenen 40 Jahren entscheidend dazu beigetragen, den o?kologischen Wandel und die sta?dtebauliche Attraktivita?t in den Kommunen Nordrhein-Westfalens durch die Reaktivierung von Brachfla?chen voranzutreiben.

Weitere Informationen


Burkhardt Bahrenberg

Tel.: 0231 4341.280
E-Mail: burkhardt.bahrenberg@nrw-urban.de


<< Zurück