06.02.2020

Wenden: Beispielhafte Partnerschaft für Bauland


Baulandaktivierung vor Ort: am 05. Februar 2020 trafen sich Ministerin Scharrenbach, der Wendener Bürgermeister Bernd Clemens und die Geschäftsführer Franz Meiers und Henk Brockmeyer der Landestochtergesellschaften NRW.URBAN und BEG auf dem aufgegebenen Betriebsgelände des früheren Apparate-Werks Rothemühle in Wenden, um sich über Perspektiven und Planungen der Gemeinde auf dem Standort sowie über die Erfahrungen mit der Initiative "Bau.Land.Partner" zu informieren. Die Gemeinde Wenden wurde vor rund zwei Jahren in das Unterstützungsverfahren des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen aufgenommen.

Bau.Land.Partner im Einsatz: Erweiterung der kommunalen Kapazitäten


Als sich die Betriebsaufgabe des früheren Apparate-Werks in Wenden-Rothemühle abzeichnete und ein umfassender Leerstand in den Verwaltungs- und Produktionsgebäuden des 11 Hektar großen Areals drohte, nahm Bürgermeister Bernd Clemens Kontakt zu „seinem“ Ministerium auf. Die Aufbereitung vorgenutzter Standorte übersteigt oftmals die personellen Kapazitäten vor Ort – sei es hinsichtlich der Untersuchungen zur Wirtschaftlichkeit oder des Dialogs mit den bisherigen Eigentümern. Für solche Fälle hat das Land das Unterstützungsangebot „Bau.Land.Partner“ aufgelegt. 

In Wenden brachte die Zusammenarbeit von Gemeinde, dem bisherigen Eigentümer und Bau.Land.Partner in gemeinsamen Strategie-Werkstätten schnell und im Konsens ein klares Zukunftsszenario hervor: Ein innovatives Gewerbequartier mit regionaler Strahlkraft und der Stärkung des Arbeitsmarktes vor Ort. Derzeit ermittelt die Gemeinde das Profil passender Projektbegleiter in der Umsetzungsphase – als Auftakt zur Vermarktung von neuem Bauland auf alten Flächen. 

Bewerbungsverfahren für neue Kommunen läuft


Ministerin Ina Scharrenbach rief im Dezember 2019 die nordrhein-westfälischen Städte und Gemeinden dazu auf, sich am laufenden Bewerbungsverfahren der Initiative Bau.Land.Partner bis zum 31. März 2020 zu beteiligen. Bau.Land.Partner dient dem Ziel, Hemmnisse bei der Aktivierung von ungenutzten und brachgefallenen Grundstücken zu beseitigen und die Brachflächen gemeinsam mit den Kommunen und Grundstückseigentümern zu neuem Leben zu erwecken. 

Weitere Informationen:


Aurélia Ölbey

aurelia.oelbey@nrw-urban.de


<< Zurück