Eschweiler

Bebauungsplanverfahren gestartet


Die Kooperative Baugebietsentwicklung für das Eschweiler Wohnbaugebiet "In den Hüchelner Benden" im Ortsteil Weisweiler nimmt Fahrt auf. Im Dezember 2020 wurde das Verfahren für den Bebauungsplan 305 bei der Stadt Eschweiler gestartet. Die Beteiligung der Öffentlichkeit sowie der Träger öffentlicher Belange findet im Sommer dieses Jahres statt. Der Start der Vergabe der Grundstücke für die Ein- und Mehrfamilienhäuser ist Mitte des Jahres 2022 geplant.

Städtebaulicher Entwurf


Die rd. 2,6 Hektar große, zurzeit landwirtschaftlich genutzte Fläche schließt im Nordosten an das bestehende Wohngebiet "Im Römerfeld" an und ist im Norden durch die Kölner Straße (B 264)  und im Westen durch die Wenauer Straße (K 23) begrenzt. Der städtebauliche Entwurf sieht insgesamt 45 Grundstücke für einen Mix aus Einfamilien-, Doppel-, und Reihenhäusern sowie Mehrfamilienhäuser vor. Die sechs Mehrfamilienhäuser schirmen das Wohngebiet mit einer geschlossenen Bauweise zu den Hauptverkehrsstraßen ab, sodass eine hohe Wohnqualität mit bester Sonnenausrichtung im Inneren entsteht. Eine verkehrsberuhigte (Straßen-) Mischfläche mit Begrünung bieten Aufenthaltsqualitäten.

Die Kooperative Baulandentwicklung in Eschweiler


Mit dem aktuellen Entwurf würden etwa 37 Prozent der Wohnraumfläche durch Mittel der sozialen Wohnraumförderung entwickelt. Damit wäre ein wesentliches Ziel der Kooperativen Baulandentwicklung, preiswerten Wohnraum für einkommensschwache Bevölkerungsschichten zur Verfügung zu stellen, erreicht. NRW.URBAN managt die Baulandentwicklung für die Stadt Eschweiler als "Entwicklungsgesellschaft auf Zeit".

Projektziele


  • Stärkung der Gemeinde als Einkaufs- und Wohnstandort
  • Schaffung von neuem, bezahlbaren Bauland
  • Attraktivierung der Gemeinde für potenzielle neue Bewohner

Ihr Ansprechpartner


Thomas Fischer-Reinbach
Projektmanagement
Mozartstraße 2a
52064 Aachen
Tel.: 0241 47019.19
Fax: 0241 47019.30
Kontakt per E-Mail