Hamm, Schulze-Everding (2. BA)

Vermarktung von Wohnbaugrundstücken


Nach Fertigstellung des 1. Bauabschnittes des Baugebietes "Wohnpark Schulze-Everding" wurde auch die Vermarktung des 2. Bauabschnitts abgeschlossen. Die NRW.URBAN vermarktet die landeseigenen Grundstücke im Auftrag des Ministeriums der Finanzen des Landes Nordrhein-Westfalen. Die Vermarktung der Wohnbaugrundstücke ist im Sommer 2019 gestartet. Die Grundstückszuteilung ist durch Losverfahren bzw. in einem Fall – aufgrund der Grundstücksgröße – in einem Bieterverfahren erfolgt. Die Nachfrage nach Baugrundstücken war jederzeit sehr hoch. Die Grundstücke, welche durch das Land Nordrhein-Westfalen vermarktet wurden, sind zwischenzeitlich alle an private Bauherren veräußert. Seit Frühjahr 2020 erfolgt die Bebauung und erste Wohnhäuser sind bereits fertiggestellt.

 

 

Übersicht der Grundstücke


Die Baugrundstücke weisen eine Größe zwischen ca. 280m² – ca. 580m² auf. Der Karte können Sie die Parzellierung und die einzelnen Grundstücksgrößen entnehmen sowie eine unverbindliche "Hilfsübersicht", welche Haustypen lt. Bebauungsplan (B-Plan) auf den (landeseigenen) Grundstücken errichtet werden können. Zudem können Sie u.a. mit den zur Verfügung gestellten Tools am linken Kartenrand u.a. die Grundstücke und Baufenster ca. ausmessen. Verbindliche Auskünfte zur Bebauung erhalten Sie über die Stadt Hamm.

Städtebauliche Konzeption


Das städtebauliche Konzept des Wohnparks "Schulze-Everding" ist von der Grundidee regelmäßig angeordneter Wohncluster oder Nachbarschaften geprägt. Die Häuser der einzelnen Cluster sind um eine Wohnstraße mit einem Quartiersplatz bzw. Wendehammerbereich gruppiert und geben dem öffentlichen Raum somit eine bauliche Fassung.

Zwischen dem Wohnquartier und dem Sportzentrum östlich des 1. Bauabschnittes verläuft ein großzügiger Grünzug, der unterschiedliche Funktionen aufzunehmen hat. Neben der Integration quartiersübergreifender Wegebeziehungen und einer funktionellen Ergänzung der Sportanlage durch eine multifunktionale Spielfläche werden in diesem Grüngürtel auch Maßnahmen umgesetzt, die sich teilweise aus der ökologischen Ausgleichs- und Ersatzbilanzierung ergeben.

Erschließung


Die Erschließungsarbeiten auf der Fläche sind inzwischen abgeschlossen. Die Erschließung ist als Baustraße und nicht als Endausbau durchgeführt, so dass die Fertigstellung sowie eine Schlussvermessung der Straßen zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen wird.

Weitere Informationen


Martina Gut
NRW.URBAN GmbH & Co. KG
Projektmanagement
Kontaktdaten s. u.

Sollten Sie an den Grundstücken der Stadt Hamm oder der katholischen Kirche interessiert sein, können Sie folgende Ansprechpartner kontaktieren:

Marianne Trippel
02381 17-8416
trippelm@remove-this.stadt.hamm.de

Volker Hanisch
Spar- & Darlehenskasse in Bockum-Hövel eG
Tel. 02381/ 794-202
info@remove-this.sdk-bockum-hoevel.de
(Vergabe der Erbbaurechte an den Grundstücken der katholischen Kirchengemeinde Heilig Geist)

Ihre Ansprechpartnerin


Martina Gut
Projektmanagement
Revierstraße 3
44379 Dortmund
Fax: 02 31 / 43 41-350
Kontakt per E-Mail